Meine GiroKarte ohne Schufa Abfrage

Privatkunden ist es dank der MeineGiroKarte nun möglich, trotz negativen Schufa Eintrags eine MasterCard Prepaidkreditkarte mit einem angeschlossenen Konto zu bekommen. Das Konto kann wie ein Girokonto genutzt werden, sprich man kann davon überweisen oder Überweisungen empfangen. Sowohl das Konto als auch die Kreditkarte werden wie bereits erwähnt auch bei einer negativen Schufa Auskunft bewilligt, da ein Prüfung nicht stattfindet. Auch eine Bonitätsprüfung wird nicht gemacht. Somit erhält man die Karte, auch wenn es finanziell derzeit nicht zu 100 Prozent perfekt aussieht.

Griokonto ohne Schufa

Griokonto ohne Schufa

Wer das möchte, der kann das Konto bei MeineGiroKarte auch als pfändungssicheres Konto führen. Somit ist man vor einer Gehaltspfändung geschützt. Die Beantragung dafür ist kostenlos, danach fällt eine laufende Gebühr von 5.- Euro pro Monat an. Grundsätzlich ist das aber eine gute Sache, daher sollte man sich überlegen, ob die 5.- Euro pro Monat nicht durchaus sinnvoll investiert sind. Zu dieser Gebührt fällt noch eine monatliche Kartengebühr in Höhe von 6,50 Euro an, die auf jeden Fall gezahlt werden muss. Das ist ein akzeptabler Preis, denn viele Banken verlangen Kontoführungsgebühren, die sich auf einem ähnlichen Niveau bewegen. Das Konto kann wie gesagt als Girokonto genutzt werden, weshalb zeitnahe Verbuchungen von Geldbewegungen genutzt werden können, bspw. aus Überweisungen oder auch Daueraufträgen. Überweisungen zu Gunsten des Girokontos sind immer kostenlos, Überweisungen weg vom Konto kosten pro Auftrag 0,60 Euro. Schecks, die zur Gutschrift vorgelegt werden, fallen mit 3.- Euro pro Auftrag ins Gewicht. Natürlich kann die Prepaid MasterCard für bargeldlose Umsätze bei Online Shops im Internet, in örtlichen Geschäften oder bei anderen Akzeptanzstellen genutzt werden. Zudem ist es möglich, mit der MasterCard an Geldautomaten im Inland und im Ausland Geld abzuheben – natürlich immer nur im Rahmen des eigenen Guthabens.

Transaktionsgebühren fallen beim Abheben von Bargeld nicht an, lediglich Gebühren in Höhe von 5.- Euro pro Auszahlung werden fällig, was aber bei Kreditkarten normal ist. Überraschenderweise verzichtet man bei MeineGiroKarte auf eine Begrenzung der bargeldlosen Umsätze und Auszahlungen. Somit ist es dem Kunden jederzeit möglich, im Rahmen des Guthabens auf dem eigenen Konto nach Belieben zu verfügen. Es besteht außerdem die Möglichkeit, eine so genannte virtuelle Karte zu beantragen, wenn man keine Karte in der Hand haben muss. Das Konto kann dann ausschließlich im Internet verwendet werden und ist gegenüber der klassischen Plastikkarte 5,95 Euro billiger.

Das Girokonto wird automatisch für Onlinebanking freigeschaltet, alle Umsätze können hier zeitnah nachvollzogen werden. Überweisungen und andere Aufträge können zudem über das Onlinebankingportal bearbeitet und gesendet werden.


Prepaid MasterCards aus Deutschland